DER BRENNINGER | VOM BALKAN-BEGINN – UND JULIA MANCUSOS UNTERWÄSCHE

Brenninger liebte es, beim Skifahren fernzusehen.

Nicht nur auf die Gipfel, die sich seinem Blick offenbarten. Sondern auch TVmäßig – auf einer Hütte. Um die Übertragung alpiner Weltcup-Wettbewerbe zu genießen. Sein bevorzugtes Fernseh-Hütten-Revier: Österreich. Denn auf deren Einkehrstätten liefen nicht nur die Rennen, sondern rannte auch der Schmäh. Wie etwa letzten Samstag, als die Oberbayerin Viktoria Rebensburg in Garmisch-Partenkirchen siegte und der Brenninger dies in einer Alm unweit des Achterjets von Flachau im Salzburger Land erlebte. Mit am Tisch: ein Einheimischer beim Frühschoppen.

„Die is ja ganz sympathisch“, raunzte der Fremde über Vicky, „aber a Preißin halt!“

Brenninger protestierte: „Die kimmt aus Greit beim Tägansää“ (er meinte Kreuth beim Tegernsee) – „und des is doch net Preiß’n!“

Der Österreicher: „Alles hinter Freilassing is Preißn!“

Was Brenninger konterte mit: „Und alles hinter Ramersdorf ist Balkan!“

(Ramersdorf, dies für München-Unkundige, ist der östlichste Stadtteil der Isar-Metropole, die sich wiederum gerne als nördlichste Stadt Italiens bezeichnen lässt.)

„Oiso is Freilassing aa scho Balkan?“, erkundigte sich der Flachauer.

„Des is gemäßigter Balkan. Richtig losgeh tuat a erst in Flachau!“

Dann konzentrierten sich beide wieder auf das Rennen. Dem Österreicher hatte offenbar gefallen, dass Brenninger so herausgegeben hatte. Und erzählte ihm zwischendurch immer wieder von früher: „Woaßt no…“ – Weißt Du noch…

… als die Amerikanerin Julia Mancuso fuhr: „Die hod immer so aa klass’ Unterwäsch oo ghabt – hob e im Internet gseng!“

Und es folgte ein „Weißt Du noch“ nach dem anderen. Auch Brenninger vermochte einige beizusteuern. Und darauf tranken sie gemeinsam ein paar Willis auf die Vergangenheit.

Sowie einige weitere auf die Gegenwart. Dass die es doch Mal ums Mal mit sich bringe, dass beim Skirennenhüttenfernsehen die Leute zusammen kommen.

Und dabei viel lernen.

Zum Beispiel:

Wo der Tegernsee liegt.

Und wo der Balkan beginnt.

Jupp Suttner

 

Wer den Brenninger nicht kennt: Der ist  47 Jahre jung, 1,77 m groß, bisweilen bis zu 80 kg schwer und ein typischer Freizeitsportler. Er ist auch oftmals auf Reisen. Was er unterwegs und zu Hause erlebt, lesen Sie jeden Dienstag auf Reise-Stories.de – niedergeschrieben von Jupp Suttner. Wobei schon allein am Alter ersichtlich ist, dass der Autor NICHT der Brenninger ist. Wer genau hinter B. steckt – wer weiß das schon…

BELLEGGIA
Individuelle Golfschuhe

PREVIUM
Sauerstoff Lounge

Written By
More from Jupp Suttner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*