DER BRENNINGER | GEILES DUSCHEN

Immer, wenn Kevin Spacey sich Frühmorgens unter der Dusche einen runterholte, war er hinterher zutiefst betrübt.

Natürlich nicht Kevin Spacey persönlich, sondern Kevin Spacey in der Rolle des Lester Burnham. In „American Beauty“. Was Kevin Lester Burnham Spacey so sehr betrübte, war:

Zu wissen, dass das Beste, Interessanteste, Geilste des Tages bereits zu Beginn eines jeden Tages geschah – und stets noch ein ganzer langer Tag ohne Höhepunkt jedweder Art vor ihm lag. „Von jetzt an“, denkt er, „gehts nur noch bergab!“

Ebenso erging es Brenninger.

Nicht mit dem Duschen, sondern mit dem Radfahren.

Denn:

Normalerweise bestand sein Sportleben hauptsächlich aus „Spiel“: Fußball, Tennis, Golf. Radfahren. Denn diese Ball- & Bike-Betätigungen boten Spannung pur:

Nie wusste er vor seinem Bolzball-Kick, vor seinem Filzball-Duell oder seinem Golf-Matchplay, wie es ausgehen würde. Ein Nervenkitzel der anregendsten Art!

Den auch eine Radtour bot – würde ihn am von zu Hause entferntesten Punkt der Tour de Oberland ein Platten ereilen oder nicht?

Doch nun, während Corona, fielen Fußball, Tennis und Golf flach. So dass sich das Radfahren als einzig verbliebene Spannung auf den gewissermaßen unumschränkten Sport-Thron seiner Games erhob:

Das Dahinfetzen in der Ebene, das Berghinaufkeuchen und anschließende Hinunterzischen der Hügel – DAS Highlight des Tages für Brenninger!

Und zwar NACH getanem Home Office.

Als Feierabendbeglückung.

Doch bisweilen war bereits ab Mittag Regen angesagt, so dass Brenninger nur eines blieb:

Sich bereits am Vormittag, gleich nach dem Frühstück,  auf den Drahtesel (den er selbst natürlich Stahlross nannte) zu schwingen und eine MORGEN-Tour zu absolvieren. Die meistens zwar wirklich famos geriet – diese Frische!, dieses Licht! Bei der jedoch Brenninger dennoch in etwas Betrübtheit versank ob der Erkenntnis:

Zu wissen, dass das Beste, Interessanteste, Geilste des Tages bereits zu Beginn dieses Tages geschah – und noch ein ganzer langer Tag ohne Höhepunkt jedweder Art vor ihm lag. Welch‘ öde Aussicht!

Höchstens, er duschte erst – am Abend.

Und dann gemeinsam mit seiner Frau.

Seiner Bavarian Beauty.

Jupp Suttner

Und hier die Dusch-Szene aus dem Film:

https://www.youtube.com/watch?v=XMqwSTe5rvo

 

Wer den Brenninger nicht kennt: Der ist  47 Jahre jung, 1,77 m groß, bisweilen bis zu 80 kg schwer und ein typischer Freizeitsportler. Er ist auch oftmals auf Reisen. Was er unterwegs und zu Hause erlebt, lesen Sie jeden Dienstag auf Reise-Stories.de – niedergeschrieben von Jupp Suttner. Wobei schon allein am Alter ersichtlich ist, dass der Autor NICHT der Brenninger ist. Wer genau hinter B. steckt – wer weiß das schon…

 

A C H T U N G :

 

DA HUAT GEHT UM

So heißt es in Bayern oftmals nach einem Konzert, wenn die Band kostenlos aufgespielt hat. Auf deutsch:

DER HUT KREIST

Und wem das Konzert gefallen hat, der drückt seine Anerkennung dadurch aus, dass er ein paar Euro in eben diesen Hut wirft.

Ebenso verhält es sich mit diesem Text. Wenn er Dir/Ihnen gefallen hat – dann gerne was in den Huat/Hut werfen. Nicht als „Spende“, sondern als: Anerkennung. Als Applaus…

Konto Josef Suttner

Konto Nr. 36 26 926

Commerzbank München

BLZ 700 400 41

IBAN: DE92 7004 0041 0362 6926 00

BIC:  COBADEFF

Als Betreff-Angabe genügt : HUT/Brenninger 4. Mai

Unter allen Anerkennerinnen/Anerkennern des Monats Mai wird ein Abendessen mit dem Autor im oberbayerischen Raum ausgelost. Freu’ mich schon darauf, Dich/Sie einladen zu dürfen !

(Vielleicht darf man ja im Juni schon wieder mit genügend Abstand dinieren…)

 

Written By
More from Jupp Suttner

DER BRENNINGER | JÄGER STATT SAMMLER

Für Brenninger beginnt der Ski-Winter stets im Sommer.
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*